Home Man findet sie unter der Bezeichnung Russkiy Toy, Russischer Toy Terrier, Russisch Toy, Russian Toy Dog, Russian Toy Terrier, Moskauer Zwerghund, Handtaschenhund, Minihund, Kleine Hunde und Zwergterrier. Doch woher stammen diese niedlichen Geschöpfe? Nachstehend können Sie sich über die Geschichte dieser Hunde informieren.
Russkiy Toy Zwinger
Golden KIT

R V D / U C I
Russischer Toy-Terrier
Herkunft:
Russland
Klassifikation: Terrier, Zwerg-Terrier


 

 
 

Kurze Geschichte der Rasse:

 

 

Die Rasse entstand in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts in Russland. Als Basis dienten die kleinen glatthaarigen Pinscher und einige andere Rassen (vermutlich Levretka, Manchester-Terrier, Chihuahua). Viele von diesen Hunden hatten keine Ahnentafel. Von diesen stammten die ersten kurzhaarigen Toy-Terrier, deren Äußeres sich sehr von dem Äußeren der Rasse “Alter englischer Toy-Terrier” unterschied. In dieser Zeit wurde auch der Rassestandard festgelegt. Die erste Benennung der Rasse war Toy-Terrier. Doch viele Jahre vergingen, bis die meisten Vertreter dieser Rasse den gleichen Typus bekamen: klein, quadratisch, auf hohen Gliedmassen, der Kopf mit gerundetem Schädel und nicht langem trockenen Fang.

Ein bißchen später erschien die zweite Variante der Rasse mit vielen unterschiedlichen Merkmalen im Exterieur. Die Selektion der zweiten Variante führte die russische Züchterin Eugenija Jarova durch. Ihre Hunde hatten die längere Wolle mit ziemlich gut entwickelter Unterwolle. Der Hauptunterschied dieser Hunde von den kurzhaarigen Toy-Terriern waren schöne lange Fransen an den Ohren.
Es ist klar, dass einige von den Urgroßeltern des langhaarigen Toys die kurzhaarigen Toy-Terrier gewesen sind. Aber um diese längere Schmuckwolle zu bekommen, brauchte Frau Jarova auch das Blut von einigen anderen Rassen, solchen wie Chihuahua (Langhaar), Japanischer Chin, Pekingpalasthund und sogar vom deutschen Zwergspitz. Von diesen Rassen bekamen die langhaarigen Toy-Terrier das längere Haarkleid mit Unterwolle, halbstehende oder stehende Ohren mit schöner Behaarung und weißen Flecken auf der Vorbrust und dem Hals. In den jüngeren Generationen tauchten auch kurzbeinige Hunde auf. Die zweite Variante der Rasse bekam zuerst den Namen “Der Moskauer Langhaar Toy-Terrier”. Die Zuchtarbeit mit diesen beiden Rassetypen wurde anfangs “in einem Topf” durchgeführt. Erst im Jahre 2006 erschien der FCI-Rassestandard für die russischen Toys, einer für zwei Typen. 2007 wurde dann in der russischen Vertretung des FCI (RKF) der Beschluss angenommen, die zwei Rassen nicht mehr in der Zucht zu vermischen. Der gemeinsame Rassestandard vereinigt diese zwei Rassetypen, aber die Unterschiede in ihrer Genetik und im Äußeren lösen die Notwendigkeit aus, zwei Standards für diese beiden Rassen anzunehmen.
Kontakt
 
Russkiy Toy Welpen
 
Russkiy Toy - Geschichte der Rasse
 
Neu - Erste Seite:
Russkiy Toy - Sein Wesen
 
Russkiy Toy - Haltung und Pflege
 
Russkiy Toy - Faszination
 
Russkiy Toy - Für Russland von Herzen
 
Russkiy Toy - Foto Kollektion
 
Impressum