Russkiy Toy - Russian Toy Dog - Russian Toy Terrier - Moskauer Zwerghund - Handtaschenhund - Minihund - Kleine Hunde - Zwergterrier - Teacup Dog -

Home
Die Geschichte von Kathy und Kit oder als Kathy kam oder Russkiy Toy als Faszination
 
...Also fiel die Entscheidung. KIT sollte eine Gefährtin bekommen. Und damit begann unsere lange Suche nach einer Russischen Toy Terrier Hündin. Es war sehr schwierig, doch wir fanden sie schließlich in Russland in Tula bei Moskau. Als sie dann zu uns kam, sah sie mit ihrem Babyfell, dem schwarzen Strich auf dem Rücken und einem weißen Fleck auf der Brust meinem ersten Teddybär sehr ähnlich. In ihrem Stammbaum steht die Farbbezeichnung „rot mit sobol mit schwarzen Spitzen“.

Wir haben ihr den Namen „KATHARINA DIE KLEINE“ gegeben. Weil „KATHY“ eine echte Russin ist. Und aus Respekt vor diesem Land und aus Sympathie für die Menschen und die Hunde, von denen sie gekommen ist.

KIT war von dem neuen Wesen in unserem Haushalt hellauf begeistert. Er stellte auch sehr schnell fest, dass dieses Wesen weiblich war und wir beobachteten dies besorgt. Doch bevor wir eingreifen konnten, sorgte KATHY mit ihren 8 1/2 Wochen sehr selbstbewusst selber für Ruhe. Sie hat KIT einfach gebissen (ich schreibe hier aber nicht wo!). Damit saß dieser dann frustriert in seinem Körbchen und nahm eine Pause.

Als wir abends ins Bett gehen wollten folgte mir KIT ohne zu zögern und suchte seinen Platz hinter meinem Kopfkissen. KATHY kam etwas später, nachdem sie noch das ganze Zimmer durchschnuffelt hatte. Sie sah sich die Sache an, kuschelte sich dann an KIT und ich schlief beruhigt ein.

Am nächsten Morgen wachte ich mit einem Pelzkragen am Hals auf. Es war KATHY, die es sich hier bequem gemacht hatte. Doch wo war KIT? Er war einfach verschwunden. Er kam auch nicht auf mein Rufen. So schnell war ich schon lange nicht mehr aufgestanden. Mein Hund war weg! Ich fand ihn schließlich auf dem Sofa, wo er mich mit einem schwachen Wedeln begrüßte.

Und in seinen großen Augen stand klar und unmißverständlich nur eine einzige Frage, nämlich: Die geht doch heute wieder nach Hause, ODER ?!!

Ich dachte daran wie das damals war, als das von mir so lange ersehnte Geschwisterchen eintraf und meine Mutter mit meinem kleinen Bruder aus der Klinik nach Hause kam. Meine Begeisterung war damals auch ziemlich schnell auf dem Nullpunkt angelangt. Also beschlossen wir Geduld und nochmals Geduld zu haben und die Streicheleinheiten und Lob für KIT mindestens zu verdoppeln.

Wir hatten aber nicht mit KATHY gerechnet. Sie war mit einem ungeheueren Selbstbewusstsein fest entschlossen alles zu tun, um unsere Herzen zu erobern und im Mittelpunkt zu stehen. Und sie wusste auch ganz genau, wie niedlich sie war. Wenn wir uns KIT zuwandten, kam sie sofort angerannt, um ihn zu schubsen, wenn es Futter gab (auf zwei getrennten Tellern) versuchte sie trotzdem ihm alles wegzufressen.

Und KIT wusste anscheinend nicht, wie er sich gegen diese Kind-Frau wehren sollte. Er probierte es noch, dass er genauso anfing zu pföteln, wie sie das tat, aber je länger KATHY bei uns war, desto irritierter wurde er trotz aller unser Bemühungen um ihn. Es vergingen drei Wochen, aber KIT kehrte nicht hinter mein Kopfkissen zuruck. Er war mit mir völlig beleidigt und kampierte weiter in der Sofaecke. Und KATHY schlief bei mir im Bett.

Mir wurde das immer unheimlicher. Schließlich suchten wir Rat bei unserer Tierärztin. Sie verordnete für KIT das homöopathische Mittel Platinum. Um zwölf Uhr mittags bekam er es zusammen mit seinem Futter. Und drei Stunden später glaubte ich kaum meinen Augen zu trauen:

KIT stand in der Küchentür, wedelte fröhlich mit dem Schwanz, kam angesprungen und wollte bei mir auf den Arm. Und als er da war, gleich weiter auf seinen früheren Lieblingsplatz, meiner Schulter. Ich nahm ihn dann auf meinem Schoß, er ließ sich kraulen und und konnte garnicht genug bekommen.

Und am Abend gab KIT seinen Schlafplatz in der Sofaecke auf und kam zurück zu mir und KATHY. Das Verhältnis zwischen den beiden Hunden verbesserte sich schlagartig. KIT zieht sich nicht mehr zurück und wenn KATHY zu frech wird knurrt er und setzt ihr Grenzen, obwohl es sicherlich die Hündin ist, die in Zukunft die Regierung in unserem Hause haben wird. Zur Sicherheit bekam er 14 Tage später nochmals Platinum. Inzwischen sind die beiden ein richtiges Team geworden.

playline

Und wir können endlich aufatmen! KIT sitzt nicht mehr auf dem Weg und wartet auf andere Hunde. Er ist jetzt voll damit beschäftigt auf seine KATHY aufzupassen und geht fröhlich wieder mit nach Hause. KIT hat sein Glück mit KATHY gefunden. Und wenn sie draußen in unserem Garten herumtollen genießen wir entspannt die Eleganz ihrer Bewegungen und das Farbspiel black and tan gegen rot mit sobol.

home

Russkiy Toy Zwinger
Golden KIT
 
Kontakt
 
 
 
Russkiy Toy - Geschichte der Rasse
 
Neu - Erste Seite:
Russkiy Toy - Sein Wesen
 
Russkiy Toy - Haltung und Pflege
 
Russkiy Toy - Faszination
 
Russkiy Toy - Für Russland von Herzen
 
Russkiy Toy -
Foto Kollektion
 
Impressum